Hippie Mode der 70er Jahre

Mode, Styles und Trends

Hippie Mode Accessoires

Die Hippies trugen damals natürlich nicht nur schrille und auffällige Kleidung, sondern dazu auch passende, oder besser gesagt unpassende, Accessoires.

Hippie Accessoires
Hippie Accessoires

Dazu gehörte natürlich auch das Haarband, das entweder aus Leder oder aus Stoff mit Blumen bestand und den Frisuren ein besonderes Outfit verlieh. Aber es wurde auch manchmal durch ein buntes, gemustertes Leinentuch ersetzt, das man einfach um die Stirn band und hinten zu knotete.

Die Frauen dieser Kultur trugen natürlich sehr auffälligen Schmuck. Dazu gehörten große, auffällige und bunte Ohrringe, lange Ketten mit Peace-Anhängern, große Ringe und sehr viele Armreifen. Das diese nicht zum Outfit passten, sorgte dafür, dass sie besonders auffällig waren. "Anders als normal" war auch bei den Accessoires das vorherrschende Motto in den 50er - 70er Jahren.

Auch die Männer dieser Zeit trugen auffälligen Schmuck. Besonders beliebt waren hier, außer den Stirnbändern, Ketten. Oft waren es Goldketten, die auch wegen den Protest gegen übermäßigen Luxus getragen wurden, da diese natürlich nicht zu dem allgemeinen Outfit passten. Außerdem trugen Männer, wie auch Frauen, ketten mit einem Peace-Zeichen als Anhäger, womit sie auch wieder ihre politische Meinung kundtun und ihre ruhige und friedliche Revolution durchsetzen wollten.